Avocado – gute Fette für deine Gesundheit

AVOCADO, die Vitaminbombe:

 

Aufgeschnittene Avocado in der Hand.
Viele Vitamine und gesunde Fette sind in der Avocado enthalten.

 

Die Avocado sollte aufgrund ihres hohes Nährstoffgehaltes in keiner Küche fehlen.

Sie stellt eine hochwertige Quelle für:

  • Essentielle Fettsäuren (Ölsäure)
  • verschiedene Vitamine (A,B,E)
  • Kalium
  • Ballaststoffen
  • Proteine

Diese haben eine unterstützende Wirkung auf den Stoffwechsel, schützen vor freien aggressiven Sauerstoffradikalen, die unsere Zellen angreifen und unterstützen die Wundheilung und Blutgerinnung.

Avocados enthalten in der gesamten Frucht weniger als 1 Gramm Zucker, gelten somit als fructosearm und verhindern starke Blutzuckerspitzen.

Fett

Der Fettgehalt der Avocado besteht etwa aus 85%. Dies ist aber keineswegs schlecht. Es ermöglicht dem Körper mehr und effizienter fettlösliche Nährstoffe aufzunehmen, wie zum Beispiel Alpha und Beta Carotin und Lutein.

Enthaltende Fette aus Phytosterole, wie das Campesterin, Stigmasterinund Beta-Sitosterin haben vor allem entzündungshemmende Eigenschaften und können präventiv gegen Arthritis wirken.
Die Gruppe der polyhydroxylierten Fettalkohole (PFA), welche normalerweise überwiegend in Wasserpflanzen vorkommen besitzt auch die Avocado. PFA weist ebenfalls die Eigenschaft auf, Entzündungen im Körper besser in den Griff zu bekommen.

Was die Avocado noch liefert ist Ölsäure. Diese ist eine einfach ungesättigte Fettsäure und zählt eindeutig zu den guten Fetten. Ölsäure spielt eine besondere Rolle bei der Aufrechterhaltung der Elastizität der Zellmembran und ist dafür verantwortlich den schlechten LDL-Cholesterin Spiegel zu senken aber auch gleichzeitig den guten HDL-Cholesterin Wert zu steigern. HDL ist dafür bekannt, dass es deinen Körper mit ausreichenden Energieschüben versorgt und den Appetit zügelt.

Vitamin A

Die Avocado enthält eine Vielzahl von Carotinoiden bei denen Forscher davon ausgehen, dass diese eine entscheidende Rolle spielen bei den entzündungshemmenden Effekten auf den menschlichen Organismus. Ihnen wird nachgesagt, dass Sie eine antioxidative und immunstimulierende Wirkung haben und die Kommunikation der Zellen verbessern.  Zu der Gruppe der Carotinoiden in der Avocado gehören hauptsächlich  Alpha-und Beta-Carotin, die im Körper zu Vitamin A umgewandelt werden.
Die empfohlene Tagesdosis von Vitamin A liegt bei 0,8 mg Retinoläquivalenten für Frauen und  1 mg Retinoläquivalenten für Männern. Eine ausreichende Zufuhr von Vitamin A hat viele Vorteile. Es kann sich positiv auf das Sehvermögen und auf die Infektionsabwehr auswirken, sowie auf die Knorpel – und Knochenbildung.

Vitamin B

Eine wichtige Quelle für Vitamin B stellt die Avocado dar.

Vitamin B1

Ist dafür prädestiniert die Funktion des Herzens, Nervensystems und die der Muskeln aufrecht zu erhalten.

Vitamin B2

Ist verantwortlich für die Bildung von roten Blutkörpern und unterstützt den Körper bei der Energiegewinnung durch das Aufspalten der Kohlenhydrate.

Vitamin B3

sorgt für eine intakte Verdauung und hilft bei der Verwertung der Nahrung, diese in Energie umzuwandeln.

Vitamin B6

Ist bei der Produktion von Antikörper und zur Abwehr von vielen Krankheiten  essenziell.

Vitamin E

Möchte man Vitamin E zu sich nehmen, könnte der Verzehr von Avocados sehr sinnvoll sein. Nur selten haben Fürchte so einen hohen Vitamin E Gehalt wie die auch genannte Aligatorenbirne. Vitamin E belebt und stärkt das Immunstem und verdrängt somit Bakterien und Viren aus dem Körper. Es sorgt für die Erweiterung der Blutgefäße und hat einen wirkungsvollen Anti-Aging Effekt.

Kalium

Von entscheidender Bedeutung ist das Kalium für die Kalium-Natrium-Balance. Ein ausgewogenes Verhältnis reguliert den Blutdruck, macht die Kochen widerstandsfähiger, stärkt die Zähne  und verbessert die Muskeltätigkeit.

Ballaststoffe

1/3 des täglichen Bedarfes an Ballaststoffen wird mit einem Verzehr von bereits 10 Gramm Avocado schon gedeckt. Diese Ballaststoffe bestehen zu 75% aus unlöslichen, die den Appetit regulieren und für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Die restlichen 25 % dieser Ballaststoffe sind löslich, welche den Darm reinigen, entgiften und somit gegen Verstopfungen und Darmkrebs wirken können.

Proteine

Aus den 18 verschiedenen und wichtigen Aminosäuren, die in der Avocado enthalten sind können vollständige Proteine gebildet werden. Diese Proteine kann der Körper leicht aufspalten und stellt somit eine hervorragende Energiequelle dar. Es fördert außerdem das Muskelwachstum und leitet eine unterstützende Funktion beim Zellaufbau. Bereits 30 Gramm Avocado beinhaltet ca. 1 Gramm pflanzliches Protein.

 

Damit auch du die Avocado in deinen Alltag integrieren kannst, gibt es hier in diesem Buch ein paar wundervolle Rezeptvorschläge, die einfach und praktikal sind.

 

 

 

Leckerer Avocado – Gurken – Tomaten – Salat zum selber machen :

 

Avocado und Gurke in einem GlasZutaten für 4 Portionen

  • 2 Avocados
  • 1 Salatgurke
  • 6 mittelgroße Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Zitrone (gepresster Saft)
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Sesam

Avocados aufschneiden, entkernen, die Schale entfernen und in kleine Würfel schneiden.

 Salatgurke der Länge nach halbieren und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Tomaten und Zwiebeln klein schneiden ( würfeln )

Petersilie zerhacken

Avocado , Gurke , Tomate , Zwiebeln und die Petersilie in ein kleines Gefäß geben ( Glas, Schüssel, Becher ) und vermengen.

Olivenöl und der Saft einer halben Zitrone hinzu geben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und optional mit Sesam bestreuen.

Alles zusammen mit Schnittlauch als Dekoration servieren.

Viel Spaß beim Zubereiten 🙂

6 Antworten auf „Avocado – gute Fette für deine Gesundheit“

  1. Hallo Chrissy und Peter, toller Artikel und ich liebe Avocado! Werde das nächste Mal beim Genießen an all die super Inhaltsstoffe denken, dann schmeckt sie mir gleich doppelt so gut 🙂

    1. Hey Kerstin, jaa ich muss jedem von dieser tollen Frucht erzählen und was Sie so alles kann. Danke für dein Kommentar. Liebe Grüße 🙂 Dein Blog ist auch richtig Großartig.

    1. Hey Cathi, vielen Dank für das liebe Feedback. Ein Leben ohne Avocados ist für mich auch schwer vorstellbar. Man kann Sie so vielseitig verwenden. Danke für deinen Rezeptvorschlag 🙂

  2. Ich liebe Avocados und esse sie nahezu täglich. Dein Blog gefällt mir, ich werde mal noch ein bisschen weiter stöbern und freue mich auf leckere Ketorezepte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*